Böckchen und Böckchen?

Leider wird immer wieder fälschlicher Weise berichtet, dass Böckchen und Böckchen sich nicht verstehen. Das muss ich dementieren. Es ist sehr wohl so, dass sich zwei Böckchen sehr gut verstehen. Ich kann das aus eigener Erfahrung sagen, denn ich praktiziere das selber. Meine Böckchen leben miteinander und sie verstehen sich prächtig. Ich hatte auch schon Fälle, wo ein älteres Böckchen bei anderen Leuten lebte und die nahmen dann ein zweites junges Böckchen dazu und alles hat ohne Probleme geklappt. Ich habe da bis jetzt noch keine schlechte Erfahrung gemacht. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, aber das kann auch mit zwei Weibchen passieren. Es darf nur kein Weibchen mit im selben Käfig sitzen. Auch riechen die Böckchen nicht anders als die Weibchen und sie sind zum kuscheln genauso geeignet.

 

Männchen oder Weibchen?

Ein Männchen oder auch Bock genannt, wird im allgemeinen größer und schwerer als ein Weibchen. Böckchen sind oft ruhiger und riechen nicht mehr als ein Weibchen.

Weibchen bleiben etwas kleiner.

Hinweis:

Eine Kastration des Männchens empfiehlt sich nur, wenn ihr ein Pärchen haltet, aber nicht dauern Nachwuchs haben wollt.

 

 

Geschlechtsbestimmung:

 

Beim Böckchen  ist ein deutlicher Abstand zwischen Geschlechts - und Afteröffnung zu erkennen. Drückt man dem Tier in der Nähe der Analregion mit dem Zeigefinger vorsichtig auf den Bauch, tritt der Penis hervor. Das Geschlechtsteil sieht aus wie ein kleines i. Zieht man das Geschlechtsteil vorsichtig auseinander sieht es aus wie ein ovales O

Beim Weibchen ist das Geschlechtsorgan ein länglicher Spalt in Y – Form, der sich bis zur Afteröffnung hinzieht. Zieht man das Geschlechtsteil auseinander, dann wird es ein großes Y.

 Bilder zur Geschlechtsbestimmung
bitte klicken

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!