Meerschweinchen sind Rudeltiere und sollten niemals alleine gehalten werden. Sie brauchen ihresgleichen zum quatschen und kuscheln. Sie sind gesellige Tiere, die in freier Natur in Sippen zusammen leben. Daher ist es artgerecht sich mindestens zwei Tiere anzuschaffen. Ein Meerschweinchen mit einem Kaninchen zu halten ist nicht Artgerecht, da die beiden eine absolut unterschiedliche Sprache sprechen. Ein Pärchen würde ich nur anraten, wenn ihr züchten wollt. Zwei Weibchen verstehen sich gut, aber auch zwei Böckchen kann man sehr gut zusammen halten. Vorraussetzung hierfür ist, dass man entweder zwei Jungböcke oder einen älteren Bock und einen Jungbock zusammensetzt. Wichtig dabei ist, dass kein Weibchen dazukommt. Man sollte vor der Anschaffung auch bedenken, dass Meerschweinchen 6-8 Jahre alt werden. Ein genügend großer Käfig ist Pflicht und sie brauchen auch ihren täglichen Auslauf, allerdings werden Meerschweinchen nicht stubenrein. In den Käfig gehört auf jeden Fall ein Häuschen, Korkrinde oder ein Brett, das man durch die Gitter schiebt, wo die Meeris Zuflucht finden können. Außerdem brauchen sie einen Futternapf und eine Trinkflasche, die ist hygienischer. In einen Napf mit Wasser fällt zu viel Dreck. In den Käfig kommt Streu hinein und vielleicht das ganze mit Stroh bestreuen, dann bleibt das Streu nicht so im Fell hängen. Vor allem bei langhaarigen Tieren. Im Sommer können ihr die Schweinchen auch in den Garten setzten. Sie brauchen dafür ein Freigehege, das vor Wildtieren schützt, am besten ist es, wenn man das Gehege auch von oben schließen kann. Auch im Gehege muss ein Unterschlupf da sein, dass die Schweinchen vor Sonne geschützt sind, denn die Tiere können bei zu viel Sonne einen Hitzschlag bekommen. Der Freilauf sollte so aufgestellt werden, dass er sowohl im Schatten wie auch in der Sonne steht. So kann sich das Meerschweinchen selber aussuchen, wo es sich aufhalten möchte.

Ein Meerschweinchen braucht auch Sauberkeitspflege. Man muss die Tiere regelmäßig kämmen, damit sich das Fell nicht verknotet (Langhaar). Krallen schneiden gehört auch dazu. Wenn ihr nicht genau wisst wie das geht, dann lasst es euch von einem Tierarzt zeigen.

Auch Meerschweinchen können natürlich krank werden, dann gehören sie selbstverständlich zum Tierarzt. Wenn euch irgendwas außergewöhnlich bei dem Tier vorkommt, dann bitte nicht lange zögern, denn sie können nicht sagen, ob ihnen was fehlt und sind darauf angewiesen, dass ihr auf sie aufpasst.

So in diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß mit euren Meeris

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!